NEUE APUZ ZUM THEMA: RECHTS IN DER MITTE?

Die neue Ausgabe von Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 40/2015) befasst sich mit dem Thema “Rechts in der Mitte?” und bietet einen differenzierten Einblick in das politisch “rechte Feld”. Zum Inhalt:

(übernommen von der Website der BpB) Dass sich antidemokratisches Gedankengut nicht nur an den Rändern der Gesellschaft, sondern auch in ihrer Mitte findet, ist keine neue Erkenntnis. Bereits 1959 schrieb der Soziologe Seymour Martin Lipset über einen “Extremismus der Mitte”. In jüngster Zeit mehren sich jedoch die Anlässe, um erneut darüber nachzudenken: vom Erstarken rechtspopulistischer Parteien in vielen Ländern Europas über die “Abendspaziergänge” der Pegida und ihrer Ableger bis hin zu den Anschlägen und Protesten gegen Asylbewerberheime. Wie weit antidemokratische Einstellungen in “die Mitte” reichen und wie sehr diese Rechtsextremisten ein Umfeld bietet, sind daher berechtigte Fragen.

Hier geht es zum Download

Quelle des Beitragsbildes: http://www.jule-schreibt.de/wpAPuZ_2015-content/uploads/2015/09/APuZ_2015.jpg

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Schreibt uns!

Habt Ihr Fragen, Kritik oder möchtet mit der DNGPS zusammenarbeiten? Dann schreibt uns einfach!

Sending

©2017 DNGPS e.V.

Log in with your credentials

Forgot your details?