DNGPS Working Paper

Studentische Arbeiten sind wissenschaftliche Arbeiten! Mit diesem Grundsatz standen Studierende lange Zeit allein da. Haus- und Examensarbeiten wurden eigentlich nur für den Dozierenden geschrieben, während Studierende durch zahlreiche Prüfungsleistungen und unterschiedliche Module im Studium zu wahren Meister*innen von akademischen Arbeiten wurden.

Doch leider kann diese Arbeiten niemand lesen, weil man nicht weiß, wer zu was schreibt. Selbst exzellent benotete Arbeiten verbleiben meist in den Schubladen und Aktenschränken der Dozierenden und auf den Festplatten von Studierenden. Das wollen wir mit der DNGPS ändern und einen publizistischen Raum für Studierende bieten, indem wir eine Working Paper Reihe initiiert haben. Gegenüber den üblichen Journals hat die Reihe die folgenden Vorteile:

Keine Call for Paper-Fristen

Möglichst schnelle Publikation nach Einreichung der Arbeit

Veröffentlichungen aus dem gesamten Feld der Politik- und Sozialwissenschaften

Neben diesen Vorteilen bietet die Working Paper Reihe ebenfalls ein Peer-Review-Verfahren, Open Access zu allen Arbeiten, ein einheitliches Layout (inkl. Zitation und Bibliografie) und ein PDF-Dokument zum Download der Arbeit, sowie einen dazugehörigen Link für alle publizierten Arbeiten.

Als DNGPS-Mitglied kannst du exklusiv deine Arbeit einreichen. Wenn du also Interesse hast, deine Arbeit anderen zugänglich zu machen und damit in den Dialog zu treten, kannst du sie gerne an folgende Adresse schicken: working-paper [at] dngps.de

Die Abgabe von Beiträgen für unsere Working Paper ist exklusiv unseren Mitgliedern vorbehalten. Der Erwerb einer Mitgliedschaft ist auch nach Einreichung und Annahme des Papers möglich.

In dem Dokument Hinweise für Autor*innen (siehe unten) findet ihr Tipps, was unsere Layout-Vorgaben, die Zitation sowie Länge der einzureichenden Arbeit angeht. Hinweise zu unserem Peer-Review-Verfahren findet ihr ebenfalls hier.

Wir freuen uns auf eure Arbeiten!

Wichtige Informationen zur Einreichung

Eine Veröffentlichung entsteht nicht von heute auf morgen. Es ist ein langer Prozess. Da dieser einige Monate dauern kann, haben für euch einen Zeitplan entworfen. Er soll euch zeigen wie lange der Prozess bis zum fertigen Working-Paper im Idealfall dauern kann.
Einreichung der WP

Schritt 2: Erstkontakt

Editor-Board nimmt Kontakt zu zwei Reviewern auf. Die Verantwortlichen leiten ein Abstract weiter und fragen, ob die Reviewer bereit sind, das Paper zu reviewen inkl. des Zeitrahmens und der Deadlines für die Reviewer. Falls nicht werden neue angeschrieben.

Zeitaufwand: bis zur 1 Woche

Schritt 3: Peer-Review I

Erstes Peer-Review-Verfahren beginnt. Das Board erinnert die Reviewer nach zwei Wochen an die bestehende Deadline.

Zeitaufwand: 4 Wochen

Schritt 4: Rücksendung ans Editor-Board, Aufarbeitung der Kommentare und Rücksendung an den Autor (Zeitaufwand: 1-2 Wochen)

Schritt 5: Überarbeitungsphase des Autors/der Autorin

Zeitaufwand: 4 Wochen

Schritt 6: Zweites Peer-Review-Verfahren

Zeitaufwand: 3 Wochen
Schritt 7a: Urteil der Reviewer

Schritt 7b: Erneute Überarbeitung durch den Autor/die Autorin

Zeitaufwand: 1 Woche

Schritt 8: Lektorat

Zeitaufwand: 2 Wochen

Schritt 9: Fertigstellung der druckfähigen Version

Zeitaufwand: 1 Woche
Veröffentlichung

Hinweise für AutorInnen

Bitte sendet das Manuskript im Word-Format an unsere E-Mail-Adresse:working-paper@dngps.de.

Aktuelle Veröffentlichungen

Die aktuelle Ausgabe und das Archiv findet ihr auf den Seiten von Budrich-Journal.

©2017 DNGPS e.V.

Log in with your credentials

Forgot your details?