Die DNGPS — eine kleine Bestandsaufnahme

Im April haben wir uns als DNGPS unglaublich gefreut:

In einer Ausgabe der Soziologie (Jahrgang 48 – Heft 2 – 2019), herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) im Campus Verlag, durften wir die Arbeit der DNGPS vorstellen.

Wir erzählen, weshalb sich die DNGPS 2011 in Osnabrück gegründet und welche Hürden und Etappen sie in den vergangenen acht Jahren genommen hat. Dazu zählt z.B. der Rückblick auf unsere vergangenen studentischen Fachtagungen oder die gegenwärtige Arbeit in den Arbeitsgruppen. Vor allem aber erfahrt ihr, wie ihr euch als Studierende einbringen und engagieren könnt: Euch steht eine breite Palette an Möglichkeiten offen, von der Organisation von Lesekreisen (z.B. an eurer Uni) bis hin zum wissenschaftlichen Publizieren innerhalb unserer Working Paper Reihe. Denn wir wünschen uns

[e]ine Studierendenschaft, die politisch engagiert und akademisch interessiert ist, die selbstbestimmt – aber auch mit Hilfe der DNGPS – Position bezieht, akademische Sichtbarkeit erlangt und die Tagesordnungen der Hochschulen wieder mitgestalten kann, die gesellschaftsrelevante, ob nun politische oder soziologische, Veranstaltungen aus eigener Initiative ins Leben ruft.“ *

Viel Spaß beim Lesen! Wir freuen uns auf eure Resonanz.

©2019 DNGPS e.V.

Log in with your credentials

Forgot your details?