Für Kurzentschlossene: Aktuelle Calls

Zum beginnenden Sommersemester laufen einige Calls aus, während andere noch der Weiterleitung bedürfen. An dieser Stelle daher ein kurzes Update zu aktuellen Ausschreibungen, die  Studierende der Politik- und Sozialwissenschaften nicht verpassen sollten.

Zum 24. April laufen gleich zwei für Nachwuchswissenschaftler_innen äußerst interessante Calls aus. Zum einen freut sich das Soziologiemagazin über Einsendungen von Projekten, Initativen, Gruppen oder Einzelpersonen zur Ad-hoc Gruppe Undiszipliniertes Soziologiseren? auf dem diesjährigen DGS-Kongress in Bamberg. Thematisiert wird mit dem Call die disziplinäre Schließung des Faches, sodass gerade Auseinandersetzungen mit Formen des Soziologisierens außerhalb der Hochschule gefragt sind. Um eine Kritik der Disziplin geht es ebenfalls beim Call des Arbeitskreises Wissenschaftskritik & kritische Wissenschaft des StuRa Jena, die vom 3. bis zum 5. Juni eine studentische Tagung zum Thema Umkämpfte Objektivitäten ausrichten. Erwünscht sind Abstracts von Abschluss- und Projektarbeiten, die sich dem emanzipatorischen Denken abseits fachüblicher Affirmationen verschreiben.

Bis zum 29. April könnt ihr euch noch für einen Workshop des Center for Political Practices and Orders (C2PO) der Universität Erfurt vom 15. bis 16. September bewerben. Zum Thema Problem der Gründung: Aporien der Konstitutionalisierung in politischer Theorie, historischem Vergleich und politikwissenschaftlicher Analyse sind vorrangig Einsendungen von Politikwissenschaftler_innen, Historker_innen und Soziolog_innen zwischen (normativer) Theorie und emprischer Forschung gefragt. Beim Workshop werden unter anderem Prof. Dr. Hans Vorländer (TU Dresden) und Prof. Dr. Wolfgnag Knöbl (Hamburg) anwesend sein.

Neben den Fristen im April liegen noch einige länger laufende Ausschreibungen vor. So könnt ihr bis zum 1. Juni  vollständige Manuskripte zu dem klassischen und äußerst anschlussfähigen Thema Gewalt, Macht und Herrschaft – Gesellschaft total? für die Veröffentlichung in der nächsten Ausgabe des Soziologiemagazins einreichen. Kurz angemerkt: Einen Tag zuvor läuft bereits die Frist für die Anmeldung zu einer interdisziplinären Summerschool der TU Dresden aus, die sich vom 3. bis zum 7. Oktober 2016 mit Risikokommunikation und Risikonarrativen auseinandersetzen wird. Bewerben könnt ihr euch mit einem kleinen Motivationsschreiben und einem Lebenslauf.

Eine weitere studentische Fachtagung findet vom 20. bis 22. Oktober an der Universität Wien statt. Das under.docs-Team wünscht sich bis zum 11. Juli 2016 Einsendungen zum Thema Kategorien, Typen und Stereotype in Geistes- und Sozialwissenschaften von Nachwuchswissenschaftler_innen vor oder zu Beginn ihrer Dissertation. Ein Tagungsband ist in Planung und es gibt neben dem großen Tagungsthema die Möglichkeit etwas für die halbtägigen Workshops einzureichen.

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Schreibt uns!

Habt Ihr Fragen, Kritik oder möchtet mit der DNGPS zusammenarbeiten? Dann schreibt uns einfach!

Sending

©2017 DNGPS e.V.

Log in with your credentials

Forgot your details?